Deutschlands Ressourcenbudget für 2018 ist heute aufgebraucht

02. May 2018 | Energie

In ökologischer Hinsicht leben wir ab sofort auf Pump: Für Deutschland ist heute der Earth Overshoot Day („Erdüberlastungstag“) – der Tag, an dem das jährliche Budget an natürlichen Ressourcen aufgebraucht ist. Wäre der Ressourcenverbrauch der Weltbevölkerung so groß wie hierzulande, dann hätte sie schon heute die regenerierbaren Ressourcen aufgebraucht, die ihr für das gesamte Jahr zur Verfügung stehen.

 

Deutschlands Leben und Wirtschaften erfordert drei Erden
Der deutsche Earth Overshoot Day verdeutlicht die ökologischen Grenzen des Planeten – und er zeigt, wie eklatant einzelne Industrienationen diese Grenzen überschreiten: Um den Ressourcenverbrauch in Deutschland nachhaltig zu decken, bräuchten wir drei Erden. Zum Vergleich: Bei einem weltweiten Verbrauch wie in den USA bräuchten wir fünf Erden, bei einem wie in Großbritannien 2,9 Erden, bei einem Verbrauch wie in Frankreich 2,8 und bei einem wie in China 2,2 Erden. Die gesamte Weltbevölkerung bräuchte 1,7 Erden, um den globalen Bedarf an natürlichen Rohstoffen wie Ackerland und Wäldern nachhaltig zu decken; daher wird der globale Earth Overshoot Day im August erwartet.
 

Deutschlands natürliches Ressourcenbudget 2018 ist aufgebraucht: Von heute an entnimmt die Bevölkerung mehr Holz, Kulturpflanzen und Futtermittel, als regeneriert werden können (Bild: panthermedia.net).


In Deutschland wird die Erde vor allem durch die hohen CO2-Emissionen in den Bereichen Energie, Verkehr und industrielle Landwirtschaft sowie durch den sehr hohen Flächenanspruch insbesondere für die Fleischproduktion überlastet.

 

Verhältnis von ökologischem Fußabdruck und Biokapazität
Der Earth Overshoot Day wird alljährlich vom Global Footprint Network ermittelt. Konkret wird das Datum des „Erdüberlastungstags“ berechnet, indem zwei Größen gegenübergestellt werden: zum einen die biologische Kapazität der Erde, Ressourcen aufzubauen und Abfälle wie CO2-Emissionen aufzunehmen (Biokapazität), und zum anderen der gesamte Bedarf an nutzbaren natürlichen Ressourcen wie Wäldern, Ackerland und Flächen, den die Menschen für ihre derzeitige Lebens- und Wirtschaftsweise brauchen (ökologischer Fußabdruck). Diese ökologische „Buchhaltung“ wird mithilfe von UN-Daten geführt und auch auf einzelne Länder angewendet, hier für den Erdüberlastungstag auf Deutschland.


Downloads



Autor: Tom Küster
Quelle: Germanwatch, Bonn



  • __ROOT__
    • k_user_id: -1
    • k_user_name:
    • k_user_title:
    • k_user_email:
    • k_user_access_level: 0
    • k_user_disabled: 0
    • k_logged_out: 1
    • k_login_link: http://missione.nrw/couch/login.php?redirect=%2Fblog.php%3Fp%3D361
    • k_page_folderid: 9
    • k_page_foldername: energie
    • k_page_foldertitle: Energie
    • k_page_folderdesc:
    • k_page_folderimage:
    • k_page_folderlink: http://missione.nrw/blog.php?f=9
    • k_page_folderpagecount: 197
    • k_page_foldertotalpagecount: 197
    • k_page_folderparentid: -1
    • k_page_folderweight: 0
    • k_cms_version: 1.4.5
    • k_cms_build: 20150722
    • k_admin_link: http://missione.nrw/couch/
    • k_admin_page:
    • k_site_link: http://missione.nrw/
    • k_admin_path: /var/www/kd/energieagentur.nrw.de/3party/missione/couch/
    • k_site_path: /var/www/kd/energieagentur.nrw.de/3party/missione/
    • k_template_title: Blog
    • k_template_name: blog.php
    • k_template_id: 9
    • k_template_is_clonable: 1
    • k_template_desc:
    • k_template_access_level: 0
    • k_template_is_commentable: 1
    • k_template_is_executable: 1
    • k_template_is_hidden: 0
    • k_template_order: 6
    • k_template_nested_pages: 0
    • k_template_gallery: 0
    • k_template_link: http://missione.nrw/blog.php
    • k_prettyurls: 0
    • k_site_charset: utf-8
    • k_email_from: newsletter@missione.nrw
    • k_email_to: kuester@energieagentur.nrw.de
    • k_is_commentable: 1
    • k_is_list_page: 0
    • k_page_title: Deutschlands Ressourcenbudget für 2018 ist heute aufgebraucht
    • k_page_name: deutschlands-jahresbudget-an-ressourcen-ist-heute-aufgebraucht
    • k_page_folder_id:
    • k_publish_date:
    • k_access_level: 0
    • k_comments_open: 1
    • blog_text:

      In ökologischer Hinsicht leben wir ab sofort auf Pump: Für Deutschland ist heute der Earth Overshoot Day („Erdüberlastungstag“) – der Tag, an dem das jährliche Budget an natürlichen Ressourcen aufgebraucht ist. Wäre der Ressourcenverbrauch der Weltbevölkerung so groß wie hierzulande, dann hätte sie schon heute die regenerierbaren Ressourcen aufgebraucht, die ihr für das gesamte Jahr zur Verfügung stehen.

       

      Deutschlands Leben und Wirtschaften erfordert drei Erden
      Der deutsche Earth Overshoot Day verdeutlicht die ökologischen Grenzen des Planeten – und er zeigt, wie eklatant einzelne Industrienationen diese Grenzen überschreiten: Um den Ressourcenverbrauch in Deutschland nachhaltig zu decken, bräuchten wir drei Erden. Zum Vergleich: Bei einem weltweiten Verbrauch wie in den USA bräuchten wir fünf Erden, bei einem wie in Großbritannien 2,9 Erden, bei einem Verbrauch wie in Frankreich 2,8 und bei einem wie in China 2,2 Erden. Die gesamte Weltbevölkerung bräuchte 1,7 Erden, um den globalen Bedarf an natürlichen Rohstoffen wie Ackerland und Wäldern nachhaltig zu decken; daher wird der globale Earth Overshoot Day im August erwartet.
       

      Deutschlands natürliches Ressourcenbudget 2018 ist aufgebraucht: Von heute an entnimmt die Bevölkerung mehr Holz, Kulturpflanzen und Futtermittel, als regeneriert werden können (Bild: panthermedia.net).


      In Deutschland wird die Erde vor allem durch die hohen CO2-Emissionen in den Bereichen Energie, Verkehr und industrielle Landwirtschaft sowie durch den sehr hohen Flächenanspruch insbesondere für die Fleischproduktion überlastet.

       

      Verhältnis von ökologischem Fußabdruck und Biokapazität
      Der Earth Overshoot Day wird alljährlich vom Global Footprint Network ermittelt. Konkret wird das Datum des „Erdüberlastungstags“ berechnet, indem zwei Größen gegenübergestellt werden: zum einen die biologische Kapazität der Erde, Ressourcen aufzubauen und Abfälle wie CO2-Emissionen aufzunehmen (Biokapazität), und zum anderen der gesamte Bedarf an nutzbaren natürlichen Ressourcen wie Wäldern, Ackerland und Flächen, den die Menschen für ihre derzeitige Lebens- und Wirtschaftsweise brauchen (ökologischer Fußabdruck). Diese ökologische „Buchhaltung“ wird mithilfe von UN-Daten geführt und auch auf einzelne Länder angewendet, hier für den Erdüberlastungstag auf Deutschland.

    • blog_quelle: Germanwatch, Bonn
    • blog_autor: Tom Küster
    • blog_preview_image: http://missione.nrw/couch/uploads/image/news_70_20160808_bild.jpg
    • blog_pdfs:
    • k_is_page: 1
    • k_is_list: 0
    • k_page_id: 361
    • k_page_date: 2018-05-02 06:10:40
    • k_page_creation_date: 2018-01-16 14:55:19
    • k_page_modification_date: 2018-05-02 07:17:30
    • k_page_draft_of: 0
    • k_comments_count: 0
    • k_page_link: http://missione.nrw/blog.php?p=361
    • current_folder_name:

Hinterlassen Sie eine Antwort



CAPTCHA Image
Reload Image